Der Wochen-Rückblick in einfacher Sprache

Archiv

Ein Mann mit einer Plastik-Gitarre in der Hand spring in ein Schwimm-Becken. (picture alliance / dpa /  Axel Heimken)

13. Dezember 2019

Schwimm-Bäder machen zu

In Deutschland machen immer mehr Schwimm-Bäder zu. Dagegen gibt es Protest von mehr als 120.000 Menschen.
Weiterlesen

Eine Frau geht am Haupt-Bahn-Hof in Freiburg an einem Plakat mit Werbung für Zigaretten vorbei. (Wolfram Steinberg / dpa)

13. Dezember 2019

Keine Tabak-Werbung

In Deutschland soll bald die Werbung fürs Rauchen auf großen Plakaten verboten sein. Das wollen die Parteien CDU, CSU und SPD durchsetzen. Sie sind in der Sache jetzt einer Meinung.
Weiterlesen

Das ist die Stadt Sydney im dicken Rauch. (dpa-Bildfunk / AAP / Bianca De Marchi )

13. Dezember 2019

Australien brennt*

Auf dem Kontinent Australien gibt es viele Busch-Feuer. Die Feuerwehr berichtet von einem Mega-Brand bei der Stadt Sydney.
Weiterlesen

In einer Schulklasse zeigen mehrere Schüler und Schülerinnen auf.  (dpa/ picture alliance / Felix Kästle)

6. Dezember 2019

Neue Pisa-Studie

Die Schülerinnen und Schüler in Deutschland sind schlechter im Lesen und Rechnen geworden. Das ist das Ergebnis von der neuen Pisa-Studie.
Weiterlesen

Ein Junge hält sein Smartphone in die Kamera, auf dem die App TikTok geöffnet ist (dpa / MAXPPP/ Chibane)

6. Dezember 2019

Kritik an TikTok

TikTok ist eine App aus dem Land China. Damit kann man eigene Filme machen und sie an Freunde schicken. Die Chefs von TikTok haben jetzt zugegeben: Wir haben Menschen mit Behinderung benachteiligt.
Weiterlesen

Feuerwehrleute stehen nach einem Erdbeben in Westalbanien neben einem eingestürzten Gebäude, das zum Teil auf ein Auto gestürzt ist.  (AP/Hektor Pustina)

29. November 2019

Erd-Beben

In dem Land Albanien hat es ein schweres Erd-Beben gegeben. Dabei sind Häuser eingestürzt, in denen auch Menschen waren.
Weiterlesen

Das Foto zeigt das Gebäude von dem Bundestag in der Nacht. (picture alliance / chromorange / Marcel Ibold)

29. November 2019

Kein Bundestag mehr in der Nacht

Die Politikerinnen und Politiker im Bundestag müssen immer wieder bis spät in die Nacht arbeiten. Vor kurzem waren zwei Abgeordnete im Parlament so erschöpft, dass sie Hilfe von Ärzten brauchten. Darum sollen die Sitzungen von dem Bundestag jetzt anders organisiert werden.
Weiterlesen