Verfahren gegen Trump

In den USA ist Präsident Trump nur noch ein paar Tage im Amt. Die Demokraten haben trotzdem noch ein Verfahren gegen ihn begonnen. Es ist bereits das 2. Amts-Enthebungs-Verfahren gegen den Präsidenten.

15.01.2021

Audio herunterladen
Gegen den Präsidenten von der USA gibt es ein 2. Verfahren
Gegen Präsident Donald Trump gibt es ein 2. Verfahren. (imago images / Anna Moneymaker / Pool via CNP / MediaPunch)
Grund dafür ist der Angriff auf das Kapitol. Das ist eines der wichtigsten politischen Gebäude in den USA. Die Demokraten sagen: Trump hat seine Anhänger zu dem Angriff und zur Gewalt angestiftet. Denn er hat immer wieder behauptet, dass er die Wahl nicht verloren hat. Und dass sich seine Anhänger gegen Wahl-Betrug wehren müssen. Gerichte haben aber festgestellt, dass es keinen Wahl-Betrug gegeben hat.
Die Demokraten sind der Meinung: So darf ein Präsident sich nicht verhalten. Sie wollen, dass Trump sein Amt verliert. Sie haben deshalb ein Amts-Enthebungs-Verfahren eingeleitet. Das ist im Repräsentanten-Haus auch schon beschlossen worden. Sogar mehrere Abgeordnete von Trumps Republikanern haben dafür gestimmt. Ob Trump tatsächlich sein Amt verliert, ist aber unklar. Denn der Senat muss auch noch darüber entscheiden. Der Senat ist der 2. Teil vom Parlament in den USA.
Auch wenn Trump bald nicht mehr Präsident ist, hätte eine Amts-Enthebung für ihn Folgen - er dürfte dann zum Beispiel keine politischen Ämter mehr übernehmen. Das heißt: Er könnte sich dann nicht noch einmal als Präsident zur Wahl stellen.
Es ist das 1. Mal in der Geschichte der USA, dass es 2 Amts-Enthebungs-Verfahren gegen einen Präsidenten gibt.
Hier mehr zum Sturm auf das Kapitol und das 1. Amts-Enthebungs-Verfahren.

Wörterbuch

  • Kongress der USA

    Der Kongress ist das Parlament in den USA. Vergleichen kann man ihn mit dem Bundestag und dem Bundesrat in Berlin. Auch in den USA besteht der Kongress aus 2 Teilen. Sie heißen Senat und Repräsentantenhaus. Der Kongress der USA hat seinen Sitz in Washington. Washington ist die Haupt-Stadt von den USA. Die Kongress-Mitglieder haben wichtige Aufgaben zu erfüllen. Zum Beispiel sollen sie die Politik der Regierung und des Präsidenten überwachen. Außerdem entscheiden sie, welche neuen Gesetze die Regierung und der Präsident einführen dürfen. Der Präsident kann ein neues Gesetz nur dann einführen, wenn der Kongress dem Gesetz zustimmt. Die Kongress-Mitglieder entscheiden außerdem, wie viel Geld die Regierung ausgeben darf. Die Politiker im Senat heißen Senatoren.

  • USA

    Die USA heißen auch "Vereinigte Staaten von Amerika" oder kurz: Amerika. Das Land ist eines der mächtigsten der Welt. Die USA sind etwa 9,8 Millionen Quadrat-Kilometer groß. Sie sind der dritt-größte Staat der Erde. Zu den USA gehören 50 Bundes-Staaten.

  • Parteien in den USA

    In den USA gibt es zwei große Parteien. Eine davon ist die Demokratische Partei. Sie wurde im Jahr 1828 gegründet. Ihre Vor-Gänger-Partei war schon 1792 gegründet worden. Das Wappen-Tier der Demokratischen Partei ist der Esel, die Partei-Farbe ist blau. Die Republikanische Partei gibt es seit dem Jahr 1854. Ihr Wappen-Tier ist der Elefant. Die Partei-Farbe ist rot.

zum Wörterbuch