Macron bleibt Präsident

Emmanuel Macron bleibt Präsident in dem Land Frankreich. Er hat die 2. Runde von der Präsidentschafts-Wahl gewonnen. Dabei gab es nur noch eine andere Kandidatin: die rechts-exreme Politikerin Marine Le Pen.

29.04.2022

Audio runterladen
Der französische Präsident Emmanuel Macron feiert seine Wiederwahl vor Menschen, die ihn unterstützen.
Macron steht in dunklem Anzug vor einer Menschenmenge und streckt beide Arme in die Höhe. Im HIntergrund sind französische Flaggen zu sehen. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Christophe Ena)
Beide Politiker hatten in der 1. Wahl-Runde die meisten Stimmen bekommen. Aber nicht so viele, dass einer von ihnen sofort Präsident werden konnte. Deshalb gab es eine 2. Wahl-Runde. Dabei hat Macron mehr Stimmen bekommen als Le Pen. Das bedeutet: Er ist der neue Präsident. Macron war auch in den vergangenen Jahren französischer Präsident.
Viele Politiker in Europa haben gesagt: Wir sind erleichtert, dass Macron die Wahl gewonnen hat und nicht Le Pen. Ein Grund dafür ist: Le Pen hat enge Kontakte zum russischen Präsidenten Wladimir Putin, der gerade das Land Ukraine angegriffen hat. Politikerinnen und Politiker aus anderen Ländern in Europa sagen: Gegen Putins Krieg müssen wir zusammenhalten. Mit Marine Le Pen als französischer Präsidentin wäre das sehr schwierig geworden.

Wörterbuch

  • Frankreich

    Frankreich ist ein Nachbar-Land von Deutschland. Es ist fast doppelt so groß wie Deutschland. Aber es leben etwas weniger Menschen dort. Die Menschen in Frankreich sprechen Französisch. Frankreich gehört wie Deutschland zur EU, also zur Europäischen Union.

  • rechts-extrem

    Rechts-Extreme wollen, dass nicht alle Menschen die gleichen Rechte haben. Sie denken zum Beispiel, dass Deutsche besser sind als Ausländer. Oder sie denken, Christen sind besser als Juden oder Muslime. Manche Rechts-Extreme sind gewalttätig. Sie greifen zum Beispiel Ausländer oder Behinderte an. In Deutschland gibt es mehrere rechts-extreme Parteien.

zum Wörterbuch