Japaner Kobayashi gewinnt Vier-Schanzen-Tournee

In dem Land Österreich und in Deutschland gibt es ein großes Ereignis beim Ski-Springen: Die Vier-Schanzen-Tournee. Der Japaner Kobayashi hat gewonnen.

05.01.2024

Audio herunterladen
Ryoyu Kobayashi aus Japan jubelt im Ziel-Bereich.
Ryoyu Kobayashi aus Japan liegt in der Gesamt-Wertung vorn. (Daniel Karmann/dpa)
Die Vier-Schanzen-Tournee heißt so, weil die Ski-Springer von 4 Schanzen springen. Deshalb dauert der Wettbewerb mehrere Tage. Ryoyu Kobayashi aus dem Land Japan hat gewonnen. Kobayashi ist 4 mal auf den 2. Platz gesprungen. Damit hatte er die meisten Punkte in der Gesamt-Wertung. Kobayashi hat schon 2019 und 2022 die Vier-Schanzen-Tournee gewonnen.
Der deutsche Ski-Springer Andreas Wellinger ist 2. geworden. Er hatte vor dem letzten Springen noch die Chance, den Wettbewerb zu gewinnen. Er lag nur knapp hinter Kobayashi. Das hat aber nicht geklappt. Kobayashi ist weiter gesprungen als Wellinger.
Die 4 Schanzen sind in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen in Bayern. Außerdem in Innsbruck und Bischofshofen in Österreich. Für Deutschland waren 5 Ski-Springer dabei. Neben Andreas Wellinger waren das Karl Geiger, Pius Paschke, Stephan Leyhe und Philipp Raimund.

Wörterbuch

  • Ski-Springen

    Beim Ski-Springen fahren Ski-Fahrer eine große Rampe hinab und springen am Ende ab. Nachdem sie eine kurze Zeit in der Luft fliegen, kommen sie auf dem Boden auf. Schieds-Richter messen dann die Weite von dem Ski-Sprung und bewerten die Haltung von den Ski-Springern.

  • Österreich

    Österreich ist ein Nachbar-Land von Deutschland. Dort spricht man auch Deutsch. Die Hauptstadt von Österreich ist Wien.

  • Japan

    Japan ist ein Land in Asien. Die Haupt-Stadt heißt Tokio. In Japan leben mehr Menschen als in Deutschland. Das Land Japan besteht aus vielen Inseln.

zum Wörterbuch