Viele Anrufe wegen Diskriminierung

Die Anti-Diskriminierungs-Stelle von der Bundesregierung hat einen wichtigen Job. Sie berät Menschen, die wegen ihrer Hautfarbe oder einer Behinderung schlecht behandelt werden. In der Corona-Pandemie hat sie besonders viel zu tun.

14.05.2021

Audio runterladen
Das Schild von der Anti-Diskriminierungs-Stelle hängt an einer Tür.
Das ist das Schild von der Anti-Diskriminierungs-Stelle von der Bundesregierung. (imago stock&people)
Die Anti-Diskriminierungs-Stelle hat im letzten Jahr viel mehr Anfragen und Beschwerden bekommen als sonst. Sie hat deshalb sogar die Beratung am Telefon vorerst ganz eingestellt.
Der Anstieg hängt auch mit der Corona-Krise zusammen. Es gab fast 2.000 Anfragen zur Pandemie. Dabei ging es meist um die Masken-Pflicht. Viele Menschen mit Behinderung haben sich gemeldet. Sie durften ohne Maske nicht in ein Geschäft - obwohl sie eine Bescheinigung von einem Arzt hatten.
Auch die Beschwerden wegen rassistischer Diskriminierung werden immer mehr. Sie machen inzwischen ein Drittel von den Fällen aus. Der Leiter von der Stelle sagt: Die Menschen sind aufmerksamer. Und sie sind nicht mehr bereit, solche Ungleich-Behandlungen hinzunehmen. Aber er sagt auch: Es gibt eine "Verrohung" in der Gesellschaft. Das heißt: Manche Menschen beleidigen andere mehr als sonst.

Wörterbuch

  • Bundes-Regierung

    Die Bundes-Regierung ist die Regierung von Deutschland. Zur Bundes-Regierung gehören die Minister und Ministerinnen. Jeder Minister ist für bestimmte Themen zuständig: zum Beispiel für Umwelt, Wirtschaft oder Bildung. Die Bundes-Regierung wird von der Bundes-Kanzlerin oder vom Bundes-Kanzler geleitet.

  • Diskriminierung

    Diskriminierung bedeutet: jemand wird benachteiligt. Und zwar wegen einer bestimmten Eigenschaft. Also zum Beispiel, weil er oder sie eine Behinderung hat oder schwarz ist oder eine Frau ist. In Deutschland gibt es ein Gesetz gegen Diskriminierung: Das Anti-Diskriminierungs-Gesetz.

  • Rassismus

    Rassismus bedeutet, dass jemand gegen Menschen aus bestimmten Ländern oder mit einer bestimmten Hautfarbe ist. Rassisten wollen zum Beispiel, dass Menschen mit schwarzer Hautfarbe weniger Rechte haben als Weiße. Oder sie sagen: Ausländer sind dümmer als Deutsche. In Deutschland ist Rassismus verboten. Im Gesetz steht: Niemand darf wegen seiner Abstammung, Rasse oder Herkunft benachteiligt werden.

  • Behinderung

    Wenn ein Mensch eine Behinderung hat, ist etwas an ihm anders als bei den meisten anderen Menschen. Durch eine Behinderung wird manches im Leben schwieriger. Es gibt ganz unterschiedliche Behinderungen. Sie können alle Körper-Teile betreffen. Oder das Denken oder Fühlen.

  • Corona-Krise

    Seit Anfang 2020 gibt es weltweit ein neues ansteckendes Virus: Das Corona-Virus Sars-Cov-2. Wer sich ansteckt, kann eine schwere Lungen-Krankheit bekommen und im schlimmsten Fall daran sterben. Wissenschaftler und Politiker in aller Welt versuchen, etwas gegen die Ausbreitung des Virus zu tun. In vielen Ländern haben die Regierungen deshalb strenge Regeln beschlossen. Schulen und Läden wurden geschlossen. In manchen Ländern dürfen die Menschen nicht mehr aus dem Haus gehen. Weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können, gibt es auch eine Wirtschafts-Krise.

zum Wörterbuch