Urteil über Atom-Kraft-Werke

Mehrere Energie-Konzerne haben vor einigen Jahren viel Geld verloren. Der Grund war ein Gesetz zum Atom-Ausstieg. Jetzt hat das höchste deutsche Gericht entschieden: Die Konzerne müssen dafür eine Entschädigung bekommen.

09.12.2016

Das Atom-Kraft-Werk steht an einem Fluß. Es hat 2 große Kühl-Türme.
Das Atom-Kraft-Werk Phillipsburg steht in der Nähe von der Stadt Karlsruhe. (picture-alliance / dpa / Uli Deck)
Der Atom-Ausstieg war eine politische Entscheidung. In dem Land Japan gab es kurz vorher einen schweren Unfall am Atom-Kraft-Werk von Fukushima. Danach haben die Politiker in Deutschland entschieden: In Zukunft soll es in Deutschland keine Atom-Kraft-Werke mehr geben. Sie sind zu gefährlich.
Die Atom-Kraft-Werke gehören den Energie-Konzernen. Sie heißen: E.on, RWE und Vattenfall. Diese Konzerne haben gegen den Atom-Ausstieg geklagt. Sie wollen ihre Kraft-Werke nicht abschalten. Jetzt hat das Bundes-Verfassungs-Gericht entschieden: Das Gesetz zum Atom-Ausstieg war erlaubt. Aber die Konzerne müssen dafür einen Ausgleich bekommen. Ob sie Geld oder andere Vorteile bekommen, steht noch nicht fest.

Wörterbuch

  • Atom-Kraft-Werk

    Ein Atom-Kraft-Werk stellt Strom her. Dazu braucht man radio-aktives Material. Mit radio-aktivem Material muss man sehr vorsichtig sein. Radio-aktives Material ist schädlich für den Menschen und die Umwelt. Ein Unfall in einem Atom-Kraft-Werk kann deshalb schlimme Folgen haben. Und der Atom-Müll aus Atom-Kraft-Werken muss sehr lange sehr sicher vergraben werden. Deshalb sind viele Menschen gegen Atom-Kraft-Werke. Die deutsche Bundes-Regierung hat beschlossen, in Zukunft alle Atom-Kraft-Werke abzuschalten. Es sollen auch keine neuen gebaut werden.

  • Bundes-Verfassungs-Gericht

    Das Bundes-Verfassungs-Gericht ist das höchste Gericht in Deutschland. Es ist in der Stadt Karlsruhe. Die Richter und Richterinnen am Bundes-Verfassungs-Gericht prüfen, ob die Verfassung eingehalten wird. Die deutsche Verfassung nennt man auch Grund-Gesetz. Im Grund-Gesetz steht zum Beispiel, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben. Das Bundes-Verfassungs-Gericht kann auch Gesetze überprüfen. Manchmal müssen die Gesetze dann geändert werden.

  • Japan

    Japan ist ein Land in Asien. Die Haupt-Stadt heißt Tokio. In Japan leben mehr Menschen als in Deutschland. Das Land Japan besteht aus vielen Inseln.

zum Wörterbuch