Sprit-Mangel in Groß-Britannien

In dem Land Groß-Britannien gibt es Probleme bei der Versorgung mit Lebens-Mitteln und Sprit. Ein Grund für die Probleme sind Lkw-Fahrer, die fehlen. Viele ausländische Lkw-Fahrer hatten Groß-Britannien nach dem Brexit verlassen.

01.10.2021

Audio runterladen
Viele Autos warten an einer Tank-Stelle in der britischen Haupt-Stadt London.
An einer Tank-Stelle in Groß-Britannien ist eine lange Auto-Schlange. (Imago | Xinhua | Ray Tang )
An den Tankstellen in Groß-Britannien gibt es nun lange Warte-Schlangen. Viele Fahrerinnen und Fahrer versuchen zu tanken. Es hat auch schon Schlägereien gegeben.
In Super-Märkten sind Regale leer, weil bestimmte Lebens-Mittel nicht geliefert werden können.
Der britische Regierungs-Chef heißt Boris Johnson. Er sagt: Der Brexit ist nicht schuld an den Versorgungs-Problemen. Das sehen Fach-Leute anders.

Wörterbuch

  • Regierungs-Chef

    Der Regierungs-Chef ist einer der wichtigsten Politiker in einem Land. Die Regierungs-Chefin von Deutschland ist Angela Merkel. Sie ist die Bundes-Kanzlerin. In anderen Ländern heißen die Regierungs-Chefs zum Beispiel Premier-Minister oder Minister-Präsident.

  • Groß-Britannien

    Groß-Britannien wird ein Land in Europa genannt. Eigentlich heißt das Land "Vereinigtes König-Reich von Groß-Britannien und Nord-Irland". Es ist ein Staat auf den Britischen Inseln. Sie liegen in der Nord-See. Die größte Insel heißt Groß-Britannien. Weitere Inseln heißen Irland, Shetland oder Isle of Man. Das Vereinigte König-Reich besteht aus mehreren Landes-Teilen. Sie heißen England, Schottland, Wales und Nord-Irland. Die Bewohner nennt man Briten. Sie sprechen Englisch. Die Haupt-Stadt ist London.

  • Brexit

    Brexit ist ein kurzes Wort für: Groß-Britannien tritt aus der Europäischen Union aus. Das Wort Brexit ist eigentlich aus 2 englischen Wörtern zusammen-gesetzt: British und exit. British bedeutet: aus Groß-Britannien. Exit bedeutet Ausgang. Brexit heißt also in etwa: der britische Austritt.

zum Wörterbuch