Neue Regierung in Deutschland

Seit Dezember 2021 gibt es eine neue Bundes-Regierung. Olaf Scholz von der SPD ist der neue Bundes-Kanzler. Er hat die frühere Kanzlerin Angela Merkel von der CDU abgelöst.

23.12.2021

Audio runterladen
Die Ministerinnen und Minister stehen mit dem Bundes-Präsidenten zusammen
Die Minsterinnen und Minister aus der neuen Regierung (Bernd von Jutrczenka/dpa)
In der neuen Regierung gibt es 15 Ministerinnen und Minister. Sie kommen aus 3 Parteien: SPD, Grüne und FDP. Die 3 Parteien arbeiten in der Regierung und im Bundestag zusammen. Das nennt man Koalition.
Grüne und FDP haben wichtige Minister-Posten bekommen. Annalena Baerbock von den Grünen ist zum Beispiel Außen-Ministerin geworden. Ihr Kollege Robert Habeck ist Minster für Wirtschaft und Klima-Schutz. Christian Lindner von der FDP ist Finanz-Minister.
Olaf Scholz ist Bundes-Kanzler geworden, weil die SPD die Bundestags-Wahl gewonnen hat. Die Wahl war am 26. September 2021. Die SPD hat die meisten Stimmen bekommen. CDU und CSU haben bei der Wahl sehr viel weniger Stimmen bekommen als früher.
Die CDU wird deshalb bald auch einen neuen Partei-Vorsitzenden wählen. Die Partei-Mitglieder haben schon abgestimmt. Die Mehrheit ist dafür, dass Friedrich Merz der neue Vorsitzende wird. Bisher war Armin Laschet der Vorsitzende. Er hört auf, weil er als Kanzler-Kandidat die Wahl verloren hat.
Mehr Informationen zur Bundestags-Wahl gibt es auf unserer Seite "Die Bundestags-Wahl - einfach erklärt".

Wörterbuch

  • Bundes-Kanzler oder Bundes-Kanzlerin

    Der Bundes-Kanzler oder die Bundes-Kanzlerin ist Chef von der Bundes-Regierung. Er oder sie legt fest, welche Politik in Deutschland gemacht wird. Damit hat er oder sie die meiste politische Macht. Die Kanzlerin oder der Kanzler wird vom Bundestag gewählt.

  • Bundes-Regierung

    Die Bundes-Regierung ist die Regierung von Deutschland. Zur Bundes-Regierung gehören die Minister und Ministerinnen. Jeder Minister ist für bestimmte Themen zuständig: zum Beispiel für Umwelt, Wirtschaft oder Bildung. Die Bundes-Regierung wird von der Bundes-Kanzlerin oder vom Bundes-Kanzler geleitet.

  • SPD

    Die SPD ist eine von den großen Parteien in Deutschland. SPD ist die Abkürzung für Sozial-Demokratische Partei Deutschlands. Die SPD nennt sich sozial-demokratisch, weil sie betonen will, dass ihr das Soziale besonders wichtig ist. Damit ist zum Beispiel Gerechtigkeit gemeint.

  • FDP

    Die FDP ist eine Partei in Deutschland. Die Abkürzung bedeutet: Freie Demokratische Partei. Die FDP gehört zu den liberalen Parteien. Die FDP meint zum Beispiel: Man soll der Wirtschaft und den Menschen nicht zu viele Vorschriften machen.

  • Die Grünen

    Die Grünen sind eine deutsche Partei. Politikerinnen und Politiker von den Grünen sitzen im Bundestag und in vielen Landtagen. Die Grünen finden die Umwelt-Politik besonders wichtig.

  • Bundestags-Wahl

    Bei einer Bundestags-Wahl wählen die Menschen das deutsche Parlament. Es heißt Bundestag. Im Bundestag sitzen Männer und Frauen. Sie machen die Gesetze für Deutschland. Bei der Wahl entscheiden die Bürger, welche Politikerinnen und Politiker im Bundestag sitzen sollen. Mit der 1. Stimme wählt man eine bestimmte Person. Mit der 2. Stimme wählt man eine Partei. Alle Stimmen werden gezählt. Die Partei mit den meisten Stimmen darf die meisten Abgeordneten schicken.

zum Wörterbuch