Sehr schlechte Luft in Nord-Italien

Die Stadt Mailand ist im Norden von dem Land Italien. Gerade gibt es dort große Probleme mit der Luft. In der Luft ist sehr viel feiner Staub. Das nennt man auch: Smog.

23.02.2024

Audio herunterladen
Luft-Verschmutzung in Mailand: Ein Mann geht an einem Kanal entang, es ist grau und nebelig.
Mailand hat Probleme mit Luft-Verschmutzung. (AP / dpa / Luca Bruno)
Deshalb gibt es in Mailand jetzt strenge Regeln. Zum Beispiel dürfen die meisten Diesel-Autos nicht fahren. Und die Menschen sollen weniger heizen. Die Behörden sagen auch: Die Menschen sollen möglichst wenig nach draußen gehen. Denn die Luft ist schlecht für die Gesundheit.
Die Luft-Probleme sind auch in der Umgebung von Mailand. Dort gibt es sehr viele Fabriken. Eine Firma aus der Schweiz sagt: Die Luft in Mailand war so schlecht wie fast nirgendwo anders auf der Welt. Schlechtere Luft gab es nur in der Stadt Dhaka in dem Land Bangladesch und in der Stadt Chengdu in dem Land China.

Wörterbuch

  • Italien

    Italien ist ein Land in Europa. In Italien leben etwas mehr als 60 Millionen Menschen. Die meisten von ihnen sprechen Italienisch. Die Hauptstadt von Italien heißt Rom. Italien gehört wie Deutschland zur EU, also zur Europäischen Union.

  • Bangladesch

    Bangladesch ist ein Land in Asien. Es ist eines der ärmsten Länder der Welt. Viele Menschen haben nur sehr wenig Geld. Oft haben sie auch nicht genug zu Essen. Die Sprache von Bangladesch heißt Bengali. Viele Menschen sprechen aber auch Englisch.

  • China

    China ist ein großes Land in Asien. In China leben über 1,4 Milliarden Menschen, also über 1.400 Millionen. Die Hauptstadt von China heißt Peking. Die meisten Menschen in China sprechen Chinesisch. Es gibt aber auch noch viele andere Sprachen. China hat eine sehr starke Wirtschaft. Das Land verkauft seine Produkte in viele Länder auf der Welt.

zum Wörterbuch