Protest-Tag für Menschen mit Behinderungen

Am 5. Mai ist der europäische Protest-Tag zur Gleich-Stellung von Menschen mit Behinderungen. An dem Tag zeigen Menschen mit Behinderungen, welche Probleme sie im Alltag haben.

06.05.2022

Audio runterladen
Ein Mann im Roll-Stuhl steht vor einer Treppe und kommt nicht weiter
Es gibt viele Orte, die Menschen mit Behinderungen vor Probleme stellen. (picture alliance / Frank May)
In diesem Jahr hat es Protest-Aktionen an Orten gegeben, die für Menschen im Roll-Stuhl schwierig zu befahren sind: zum Beispiel an Bahn-Höfen ohne Fahr-Stuhl. In der Haupt-Stadt Berlin gab es eine große Demonstration.
Sozial-Verbände haben von der Regierung mehr Wohnungen gefordert, die für Menschen mit Behinderungen geeignet sind. Sie haben außerdem gefordert, dass Seiten im Internet für alle Menschen verständlich sind – auch für Menschen, die nicht sehen oder hören können. Oder die nur einfache Sprache verstehen.
Den europäischen Protest-Tag zur Gleich-Stellung von Menschen mit Behinderungen gibt es seit 1992.  

Wörterbuch

  • Behinderung

    Wenn ein Mensch eine Behinderung hat, ist etwas an ihm anders als bei den meisten anderen Menschen. Durch eine Behinderung wird manches im Leben schwieriger. Es gibt ganz unterschiedliche Behinderungen. Sie können alle Körper-Teile betreffen. Oder das Denken oder Fühlen.

  • Demonstration

    Bei einer Demonstration gehen viele Menschen zusammen auf die Straße. Sie wollen ihre Meinung sagen. Oft tragen sie Schilder oder bemalte Stoff-Bahnen. Darauf schreiben sie, was sie denken. Das kurze Wort für Demonstration heißt Demo. In Deutschland gibt es ein Grund-Recht: Alle Menschen dürfen demonstrieren - so lange sie sich dabei an die Gesetze halten. Das Grund-Recht heißt: Versammlungs-Freiheit.

zum Wörterbuch