Özil kritisiert China

Der deutsche Fußball-Spieler Mesut Özil hat Ärger mit China. Özil hat geschrieben: Es ist nicht ok, wie China mit Musliminnen und Muslimen umgeht. Er sagt: Sie werden verfolgt und dürfen nicht frei leben.

20.12.2019

Audio herunterladen
Mesut Özil im Vorrunden-Spiel der Fußball-WM 2018 in der Gruppe F gegen Südkorea
Mesut Özil war mal deutscher Nationalspieler. (picture alliance / Pressefoto Ulmer)
Özil hat über bestimmte Muslime in China geschrieben. Sie heißen Uiguren und sind eine eigene Volks-Gruppe. Es gibt Berichte darüber, dass die Behörden viele Uigurinnen und Uiguren in Lagern gefangen halten. Dort werden sie überwacht. China sagt: Die Berichte sind falsch.
Mesut Özil hat auf Twitter geschrieben: In China wird das heilige Buch, der Koran, verbrannt. Und Moscheen werden geschlossen. Özil hat auch geschrieben: Es werden sogar Menschen getötet, weil sie Muslime sind. Özil hat gefordert: Andere muslimische Länder müssen den Uiguren helfen.
Özil spielt für den Verein FC Arsenal London aus dem Land Groß-Britannien. Der Verein hat gesagt: Was Özil schreibt, ist nur seine Meinung. In China haben Medien die Aussagen von Özil kritisiert. Ein Fernseh-Sender hat entschieden: Wir zeigen doch kein Spiel von seinem Verein.

Wörterbuch

  • China

    China ist ein großes Land in Asien. In China leben über 1 Milliarde Menschen, also über 1.000 Millionen. Damit ist China weltweit das Land mit den meisten Einwohnern. Die Hauptstadt von China heißt Peking. Die meisten Menschen in China sprechen Chinesisch. Es gibt aber auch noch viele andere Sprachen. China hat auch eine sehr starke Wirtschaft. Das Land verkauft seine Produkte in viele Länder auf der Welt.

  • Musliminnen und Muslime

    Musliminnen und Muslime gehören der Religion Islam an. Das ist eine der Welt-Religionen, wie das Christentum. Gott heißt im Islam Allah. Der Prophet Mohammed gilt als Begründer des Islam. Das heilige Buch der Muslime ist der Koran. Ein Land, in dem viele Muslime leben, ist zum Beispiel die Türkei.

  • Uigurinnen und Uiguren

    Die Uiguren sind eine muslimische Volks-Gruppe in China. Sie unterscheiden sich von vielen Chinesen. Sie haben eine eigene Sprache und eine eigene Kultur. Die Volks-Gruppe ist mit den Türken verwandt. Viele Uiguren sagen: Wir werden in China unterdrückt. Es gibt auch Berichte über Lager, in denen viele Uiguren gefangen gehalten werden. Dort werden sie überwacht. Sie werden gezwungen, bestimmte Dinge zu lernen, zum Beispiel die Politik der Kommunistischen Partei von China.

zum Wörterbuch