Null zu null gegen Italien

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat gegen das Land Italien gespielt. Das Spiel ist null zu null ausgegangen. Es ist ein Freundschafts-Spiel gewesen. Das heißt: Es ging nicht um einen wichtigen Wettbewerb.

18.11.2016

Audio herunterladen
Sie sehen die Spieler Andrea Belotti aus Italien und die deutschen Spieler Shkodran Mustafi (rechts) und Jonathan Tah (links).
Deutschland und Italien haben null zu null gespielt. (dpa/DANIEL DAL ZENNARO)
Das Spiel war in der Stadt Mailand in Italien. In der deutschen Mannschaft haben nur wenige bekannte Spieler mitgespielt. Gefehlt haben zum Beispiel Manuel Neuer, Jerôme Boateng und Mesut Özil.
Doch das hat der Bundes-Trainer absichtlich gemacht. Er heißt Joachim Löw. Er wollte, dass jüngere Spieler mitmachen, die noch nicht so viel Erfahrung haben - zum Beispiel Yannick Gerhardt, Julian Weigl und Leon Goretzka. Einen von den jüngeren Spielern kennen viele aber schon: Es ist Joshua Kimmich. Er hat schon bei der Europa-Meisterschaft im Sommer in Frankreich mitgespielt.