Neuer Doping-Vorwurf

Sportler aus dem Land Jamaika sind bei Doping-Tests aufgefallen. In ihrem Körper war das Doping-Mittel Clenbuterol. Vielleicht gibt es dafür aber auch einen anderen Grund. Deshalb haben die Sportler keine Strafe bekommen.

07.04.2017

Audio runterladen
Olympia in Peking 2008 - die jamaikanische 4x100-Meter-Staffel mit Nesta Carter, Asafa Powell, Michael Frater und Usain Bolt nach dem Finallauf
4 Sprinter aus dem Land Jamaika. Sie feiern ihren Sieg bei den Olympischen Spielen 2008. (dpa/picture alliance/Hildenbrand)
Die Doping-Tests waren bei den Olympischen Spielen im Jahr 2008. Die Olympischen Spiele waren damals in dem Land China. Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat die Läufer aus Jamaika getestet. Einige Läufer hatten Doping-Mittel im Körper.
Das Internationale Olympische-Komitee organisiert die Spiele. Das Komitee bestraft auch Sportler, die Doping machen. Das Internationale Olympische Komitee hat gesagt: Die Proben sind nicht schlimm. Und: Vielleicht haben die Läufer schlechtes Essen gehabt. In China ist im Essen manchmal das Doping-Mittel Clenbuterol.
Hajo Seppelt ist Sport-Journalist bei dem Sender ARD. Er hat die Geschichte bekannt gemacht. Er sagt: Das kann nicht stimmen. Die Sportler aus Jamaika haben eigenes Essen nach China gebracht. Es ist nicht bekannt, welche Sportler aus Jamaika gedopt haben sollen. Ein sehr bekannter Läufer aus Jamaika heißt Usain Bolt. Er hat viele Medaillen gewonnen.

Wörterbuch

  • Doping

    Manche Sportler und Sportlerinnen versuchen, durch verbotene Medikamente schneller und stärker zu werden. Das nennt man Doping. Doping ist verboten, weil es unfair ist. Außerdem sind die Medikamente oft schlecht für die Gesundheit. Doping-Kontrolleure versuchen herauszufinden, welche Sportler gedopt sind.

  • Welt-Anti-Doping-Agentur

    Die Welt-Anti-Doping-Agentur bekämpft Doping im Sport. Sie beschließt zum Beispiel, welche Medikamente Sportler vor einem Wettkampf nehmen dürfen und welche nicht. Die Welt-Anti-Doping-Agentur wird auch WADA genannt.

  • Internationales Olympisches Komitee

    Das Internationale Olympische Komitee veranstaltet die Olympischen Spiele im Sommer und im Winter. Abgekürzt heißt es IOK. Das IOK bestimmt zum Beispiel, welche Sport-Arten bei den Olympischen Spielen dabei sind. Es hat seinen Sitz in der Stadt Lausanne in dem Land Schweiz.

zum Wörterbuch