"Mein Kampf" erscheint

In Deutschland kann man jetzt wieder das Buch "Mein Kampf" kaufen. Davor gab es 70 Jahre lang keine neue Ausgabe. Adolf Hitler hat das Buch geschrieben. Er hat darin gegen Juden gehetzt.

08.01.2016

Audio herunterladen
Man sieht, wie jemand eine Ausgabe von Hitlers "Mein Kampf" aus dem Jahr 1933 aus dem Regal zieht.
So sah eine alte Ausgabe von "Mein Kampf" aus. (picture-alliance / dpa / Matthias Balk)
Die neue Ausgabe von "Mein Kampf" ist am Freitag, 8. Januar erschienen. Es ist eine kommentierte Ausgabe. Das heißt: Historiker haben viele Anmerkungen zu Hitlers Text gemacht. So sollen die Leser besser verstehen: Hitlers Ideen waren rassistisch. Sie haben zu den schlimmen Verbrechen von den Nazis geführt.
Das Institut für Zeit-Geschichte in der Stadt München hat die neue Ausgabe herausgegeben. Die Mitarbeiter sagen: Es ist gut, wenn jetzt eine solche kritische Ausgabe erscheint. Ein solches Buch hilft dabei, die Leute politisch aufzuklären. Es ist nicht gut, wenn das Buch ein Tabu ist. Denn dadurch werden Hitlers Ideen für viele Leute erst recht spannend.
"Mein Kampf" durfte 70 Jahre lang nicht erscheinen. Das liegt an dem Urheber-Recht in Deutschland. Das bedeutet: Ein Buch-Autor hat selbst das Recht, zu entscheiden, was mit seinem Buch passiert. Dieses Recht gilt nach seinem Tod 70 Jahre lang weiter.
Viele Buch-Händler sagen jetzt: Wir wollen "Mein Kampf" nicht verkaufen. Es ist uns egal, ob es eine kommentierte Ausgabe ist. Viele Bundes-Länder sagen dagegen: Die kommentierte Ausgabe ist gut. Die Schulen sollen sie im Unterricht benutzen. So können die Schüler sehen, dass Hitler schlimme Ideen hatte.

Wörterbuch

  • Nazi

    Nazi ist die Abkürzung für National-Sozialist. In Deutschland waren die Nazis von 1933 bis 1945 an der Macht. Sie überfielen andere Länder und waren schuld am 2. Welt-Krieg. Die Nazis ermordeten sehr viele Juden. Der Anführer der Nazis hieß Adolf Hitler. Nazis sind ausländerfeindlich: sie wollen nicht, dass Ausländer in Deutschland leben. Sie sind auch gegen Schwule und Lesben und gegen fremde Religionen. Heute gibt es auch noch Menschen, die so denken. Sie werden Neo-Nazis genannt.

  • Hitler

    Adolf Hitler war der Anführer der National-Sozialisten in Deutschland. Die Nazis haben ihn den "Führer" genannt. Im Jahr 1933 ist er Kanzler von Deutschland geworden. 1939 hat er den 2. Welt-Krieg angefangen. Die Nazis und ihre Helfer haben in Deutschland und in ganz Europa Millionen Menschen ermordet. 1945 hat Nazi-Deutschland den Krieg verloren. Adolf Hitler hat sich dann umgebracht.

  • Bundes-Länder

    Deutschland besteht aus 16 Bundes-Ländern. Sie heißen zum Beispiel Bayern, Sachsen oder Nordrhein-Westfalen. Jedes Bundes-Land hat eine Landes-Regierung. Der Chef von einer Landes-Regierung ist der Minister-Präsident oder die Minister-Präsidentin.

  • Jüdinnen und Juden

    Jüdinnen und Juden gehören der Religion Judentum an. Das heilige Buch der Juden heißt Torah. Es enthält Teile aus der Bibel. Juden beten nicht in einer Kirche, sondern in einer Synagoge. Früher sind Juden in vielen Ländern verfolgt worden. In der Nazi-Zeit haben Deutsche und ihre Helfer in vielen Ländern Millionen Juden ermordet. Auch heute werden in manchen Ländern Juden noch verfolgt.

zum Wörterbuch