Mehr Menschen drogenabhängig

Im vergangenen Jahr sind über 1.000 Menschen in Deutschland gestorben, weil sie Drogen genommen haben. Das steht in einem Bericht. Diesen Bericht haben Forscher geschrieben. Sie haben ihn am Montag, den 7. Juli vorgestellt.

12.07.2014

Audio runterladen
Marlene Mortler hat einen ernsten Blick
Marlene Mortler ist die Drogen-Beauftragte der Bundes-Regierung. (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)
Marlene Mortler arbeitet im Ministerium für Gesundheit. Sie kümmert sich für die Bundes-Regierung um die Drogen-Politik. Im neuen Drogen-Bericht steht: Im letzten Jahr sind mehr Menschen gestorben, weil sie Drogen genommen haben, als im Jahr davor. In dem Bericht steht auch: Fast 2 Millionen Menschen in Deutschland sind von Drogen abhängig.
Marlene Mortler hat gesagt: Es macht uns große Sorgen, dass viele junge Erwachsene zu viel Alkohol trinken. Die Forscher sagen, dass es fast 10 Millionen sind. Auch synthetische Drogen breiten sich immer weiter aus. Das sind neue Drogen, die künstlich in einem Chemie-Labor hergestellt werden. Diese Drogen sind verboten.
Eine synthetische Droge heißt Crystal Meth. Marlene Mortler sagt: Diese Droge gibt es noch nicht überall in Deutschland. Aber in großen Städten breitet sie sich immer weiter aus.
Die Forscher haben aber auch herausgefunden, dass weniger Kinder und Jugendliche Drogen nehmen. Sie rauchen weniger Zigaretten und trinken weniger Alkohol.