Mehr Geld für Lohn-Ausfall

Viele Menschen in Deutschland können wegen der Corona-Krise nicht so arbeiten wie sonst. Sie verdienen weniger Geld. Die Bundes-Regierung gibt den Unternehmen und ihren Beschäftigten deshalb Geld dazu. Sie hat jetzt beschlossen: Es soll mehr Geld geben als bisher.

24.04.2020

Audio runterladen
Ein Haus mit dem Logo von der Agentur für Arbeit.
Die Agentur für Arbeit zahlt das Geld. (imago / C. Hardt)
Das Geld heißt: Kurz-Arbeiter-Geld. Damit will die Bundes-Regierung verhindern, dass Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen müssen. Das Kurz-Arbeiter-Geld gibt es nur für eine bestimmte Zeit. Das Geld kommt von der Bundes-Agentur für Arbeit.
Die Bundes-Regierung will auch Gast-Stätten, Hotels und Cafés helfen. Sie müssen gerade lange Zeit geschlossen bleiben. Die Unternehmerinnen und Unternehmer können deshalb kein Geld verdienen. Deshalb sollen sie im kommenden Jahr nicht so viele Steuern zahlen.
Auch manche Schüler sollen Hilfe bekommen. Einige von ihnen können zu Hause gerade nicht so gut lernen, weil sie keinen Computer haben. Diese Schüler sollen Geld bekommen, damit sie einen besseren Computer kaufen und besser lernen können.

Wörterbuch

  • Bundes-Regierung

    Die Bundes-Regierung ist die Regierung von Deutschland. Zur Bundes-Regierung gehören die Minister und Ministerinnen. Jeder Minister ist für bestimmte Themen zuständig: zum Beispiel für Umwelt, Wirtschaft oder Bildung. Die Bundes-Regierung wird von der Bundes-Kanzlerin oder vom Bundes-Kanzler geleitet.

  • Corona-Krise

    Seit Anfang 2020 gibt es weltweit ein neues ansteckendes Virus: Das Corona-Virus Sars-Cov-2. Wer sich ansteckt, kann eine schwere Lungen-Krankheit bekommen und im schlimmsten Fall daran sterben. Wissenschaftler und Politiker in aller Welt versuchen, etwas gegen die Ausbreitung des Virus zu tun. In vielen Ländern haben die Regierungen deshalb strenge Regeln beschlossen. Schulen und Läden wurden geschlossen. In manchen Ländern dürfen die Menschen nicht mehr aus dem Haus gehen. Weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können, gibt es auch eine Wirtschafts-Krise.

zum Wörterbuch