Mehr als 80 Millionen Flüchtlinge

Auf der ganzen Welt sind mehr als 82 Millionen Menschen auf der Flucht. Das sind ungefähr so viele Menschen wie in Deutschland leben. Das Flüchtlings-Hilfswerk von den Vereinten Nationen hat erklärt: So viele Flüchtlinge hat es vorher noch nicht gegeben.

25.06.2021

Audio runterladen
Ein älterer Mann sitzt vor abgebrannten Hütten.
Ein Flüchtling aus dem Land Myanmar. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Mohammed Faisal)
Trotz der Corona-Krise haben 3 Millionen mehr Menschen ihre Heimat verlassen als im Jahr davor. 40 Millionen Menschen sind in ihrem eigenen Land auf der Flucht. Der Grund: Bürger-Kriege oder Hungers-Nöte.
Die Vereinten Nationen sagen: Die Kinder brauchen besonderen Schutz. Fast die Hälfte von den Flüchtlingen sind Jungen und Mädchen unter 18 Jahren.
Papst Franziskus hat gefordert: Wir müssen menschlicher mit den Flüchtlingen umgehen. Jeder Mensch kann in eine schwierige Lage kommen wie zum Beispiel die Flüchtlinge auf den Booten im Mittel-Meer. Der Papst hat auch gefordert: Es muss Frieden geben in dem Land Myanmar. Dort sind 100.000 Menschen auf der Flucht vor dem Krieg.

Wörterbuch

  • Papst

    Der Papst leitet die katholische Kirche in der ganzen Welt. Er ist der oberste Chef der Katholiken. Der Papst wohnt und arbeitet im Vatikan in der italienischen Hauptstadt Rom. Wenn ein Priester zum Papst gewählt wird, darf er sich einen neuen Vornamen geben. Er wird dann nur noch bei diesem Vornamen genannt.

  • Myanmar

    Myanmar ist ein Land in Asien. In dem Land leben mehr als 50 Millionen Menschen. Die Hauptstadt heißt Naypyidaw. Viele Jahre hatte in dem Land das Militär das Sagen. Von 2011 bis 2021 hat sich das ein wenig geändert. Eine wichtige Politikerin ist Aung San Suu Kyi. Sie hat früher oft die Regierung kritisiert und mehr Demokratie gefordert. Im Westen von Myanmar leben die Rohingya, das ist eine muslimische Minderheit, die unterdrückt wird. Die meisten Menschen in Myanmar sind Buddhisten.

  • Vereinte Nationen

    Die Vereinten Nationen heißen auch UNO. Die Vereinten Nationen sind 193 Länder aus aller Welt. Sie haben sich zusammengeschlossen. Sie haben ein Ziel. Sie wollen den Frieden auf der Welt sichern. Sie wollen die Rechte der Menschen schützen. Sie wollen die Zusammen-Arbeit auf der Erde besser machen. Wenn es in einem Land Krieg gibt, kann die UNO helfen. Sie kann vermitteln und einen Waffen-Stillstand erreichen. Sie kann Soldaten in das Land schicken. Die Soldaten sollen aufpassen, dass der Waffen-Stillstand eingehalten wird.

zum Wörterbuch