Mihambo wieder Weltmeisterin im Weitsprung

Die Deutsche Malaika Mihambo bleibt die beste Weit-Springerin von der Welt. Sie hat bei der Leicht-Athletik-WM in dem Land USA gewonnen. Außerdem holte das deutsche Team noch eine Bronze-Medaille.

29.07.2022

Audio herunterladen
Die Weitspringerin Malaika Mihambo steht im Stadion in Oregon und reckt beide Arme in die Höhe. Um den Hals trägt sie ihre Goldmedaille.
Die Weitspringerin Malaika Mihambo gewinnt die Goldmedaille bei der Leichtathletik-WM in Oregon in den USA. (dpa/Gregory Bull)
Malaika Mihambo ist bei der WM 7 Meter 12 weit gesprungen. Das hat für die Gold-Medaille gereicht. Silber ging an Ese Brume aus dem Land Nigeria, Bronze an Leticia Oro aus Brasilien. Für Malaika Mihambo ist es schon der 4. große Titel. Sie ist auch Olympia-Siegerin.
Für das deutsche Team war bei der WM auch die 4x100 Meter Staffel der Frauen erfolgreich. Sie gewann Bronze. Mehr Medaillen gab es dieses Mal nicht für die Deutschen.
Die Leichtathletik-WM fand in Eugene im US-Bundes-Staat Oregon statt.

Wörterbuch

  • Welt-Meisterschaft

    Bei einer Welt-Meisterschaft treffen sich die besten Sportler aus verschiedenen Ländern. Die Abkürzung für Welt-Meisterschaft ist WM. Eine WM ist immer für eine bestimmte Sport-Art: Es gibt zum Beispiel eine Fußball-WM, eine Handball-WM oder eine Ski-WM.

  • Leicht-Athletik

    In dem Wort Leicht-Athletik steckt das Wort "Athlet". Das ist ein anderes Wort für Sportler. In der Leicht-Athletik gibt es viele Sport-Arten. Dazu gehören zum Beispiel Wett-Rennen. Das kürzeste Rennen geht über 100 Meter. Es gibt auch Weit-Sprung und Hoch-Sprung. Und es gibt Werfen. Die Sportler werfen einen Speer oder einen Diskus. Das ist eine flache Scheibe. Wenn sich Sportler aus vielen Ländern zum Wett-Kampf treffen, ist das eine Meisterschaft.

zum Wörterbuch