Keine Einigung mit Griechenland

Die Verhandlungen über die Schulden von Griechenland kommen einfach nicht weiter. Jetzt wird die Gefahr immer größer, dass Griechenland pleite geht.

19.06.2015

Audio runterladen
Tsipras und Juncker stehen in einem Raum vor einer EU-Flagge. Tsipras lacht. Juncker hat seine Hand auf Tsipras' Schulter und redet auf ihn ein.
Alexis Tsipras und der Chef von der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, in der Stadt Brüssel. (Emannuel Dunand / Pool, dpa picture-alliance)
Am Wochenende gab es in der Stadt Brüssel wieder Gespräche über Geld-Hilfen von der Europäischen Union für Griechenland. Aber auch dieses Treffen hat keine Lösung gebracht.
Das Problem: Die anderen EU-Staaten wollen Griechenland nur dann noch mehr Geld leihen, wenn es sparsamer damit umgeht. Aber die Regierung von Griechenland sagt: Wir sparen schon so viel. Die Menschen in Griechenland können keine weiteren Einsparungen mehr vertragen.
Der Regierungs-Chef von Griechenland heißt Alexis Tsipras. Er hat nach den Gesprächen in Brüssel über die Gegen-Seite geschimpft. Tsipras hat gesagt: Die Anderen müssen endlich mal in der Wirklichkeit ankommen.
Tsipras hat in dem Streit Unterstützung von dem Regierungs-Chef von dem Land Österreich bekommen. Er heißt Werner Faymann. Der hat gesagt: Wir dürfen die Griechen nicht überfordern. Sonst kommt die Wirtschaft von Griechenland gar nicht mehr in Schwung.
Wenn Griechenland nicht mehr Geld bekommt, dann ist es pleite. Dann kann es seine Staats-Aufgaben nicht mehr bezahlen. Viele Fach-Leute machen sich deshalb Sorgen. Sie sagen: Wenn Griechenland pleite geht, dann ist das auch schlecht für die Wirtschaft in den anderen EU-Ländern.

Wörterbuch

  • Griechenland

    Griechenland ist ein Land in Süd-Europa. Die Hauptstadt von Griechenland heißt Athen. Die Menschen sprechen dort Griechisch. Griechenland gehört wie Deutschland zur Europäischen Union. In Griechenland leben ungefähr so viele Menschen wie in dem deutschen Bundes-Land Baden-Württemberg.

  • Österreich

    Österreich ist ein Nachbar-Land von Deutschland. Dort spricht man auch Deutsch. Die Hauptstadt von Österreich ist Wien.

  • Europäische Union

    In der Europäischen Union arbeiten 27 Länder zusammen. Die Abkürzung für Europäische Union ist EU. Auch Deutschland gehört zur EU. Nach dem 2. Welt-Krieg haben sich einige Länder in Europa zusammengetan. Sie wollten, dass es in Europa nie wieder Krieg gibt. Nach und nach kamen immer mehr Länder dazu. Die EU kann Gesetze machen. Die Gesetze gelten dann in allen EU-Ländern. Die meisten EU-Politiker arbeiten in Brüssel. Das ist die Hauptstadt von Belgien.

  • pleite

    Wenn man pleite ist, hat man kein Geld mehr. Auch große Firmen können pleite gehen. Dann wird überlegt, woher die Firma noch Geld bekommen kann. Wenn niemand mehr der Firma Geld leihen will, wird sie geschlossen.

zum Wörterbuch