Juden-Sau darf bleiben

An der Stadt-Kirche von Wittenberg ist eine Darstellung aus dem Mittel-Alter. Sie ist aus Stein und heißt "Juden-Sau". Ein Mann hat vor Gericht geklagt. Er fühlt sich durch die Darstellung beleidigt. Jetzt hat der Bundes-Gerichts-Hof entschieden: Die Darstellung darf an der Kirche bleiben.

17.06.2022

Audio runterladen
Die Skulptur aus Stein zeigt eine Sau und zwei Menschen, die Milch von der Sau trinken.
Die Skulptur "Judensau" darf an der evangelischen Stadtkirche in Wittenberg bleiben. (picture alliance / Winfried Rothermel )
Der Bundes-Gerichts-Hof ist eines der wichtigsten Gerichte in Deutschland. Die Richter haben gesagt: Am Boden vor der Platte befindet sich eine Platte mit einer Erklärung. Damit hat die Kirchen-Gemeinde in Wittenberg genug getan. Niemand muss sich beleidigt fühlen.
Das Bild aus Stein zeigt eine Sau. Zwei jüdische Menschen trinken Milch von der Sau. Ein Rabbiner blickt unter den Schwanz von der Sau. Im Judentum gelten Schweine als unrein. Deshalb fühlen sich viele Jüdinnen und Juden durch das Bild beleidigt. Der Zentralrat von den Juden in Deutschland hat erklärt: Wir können das Urteil verstehen. Aber wir finden: Die Erklärung von den Richtern ist nicht ausreichend.
In Deutschland gibt es an vielen Kirchen ähnliche Darstellungen. Die Kirche in Wittenberg ist aber besonders wichtig. In dieser Kirche hat Martin Luther gepredigt. Er war ein Gründer von der Evangelischen Kirche vor 500 Jahren. Luther hat aber auch Jüdinnen und Juden beleidigt und gegen sie gehetzt.

Wörterbuch

  • Judentum

    Das Judentum ist eine der Weltreligionen. Das heilige Buch der Juden heißt Torah. Juden beten nicht in einer Kirche, sondern in einer Synagoge. Früher sind Juden in vielen Ländern verfolgt worden. In der Nazi-Zeit haben Deutsche und ihre Helfer in vielen Ländern Millionen Juden ermordet. Auch heute werden in manchen Ländern Juden noch verfolgt.

  • Jüdinnen und Juden

    Jüdinnen und Juden gehören der Religion Judentum an. Das heilige Buch der Juden heißt Torah. Es enthält Teile aus der Bibel. Juden beten nicht in einer Kirche, sondern in einer Synagoge. Früher sind Juden in vielen Ländern verfolgt worden. In der Nazi-Zeit haben Deutsche und ihre Helfer in vielen Ländern Millionen Juden ermordet. Auch heute werden in manchen Ländern Juden noch verfolgt.

  • Rabbiner

    Ein Rabbiner hat bei den Juden ähnliche Aufgaben wie der Pfarrer bei den Christen. Ein Rabbiner leitet zum Beispiel den Gottesdienst von den Juden. Er hat auch andere wichtige Aufgaben in den jüdischen Gemeinden.

  • evangelische Kirche

    Die evangelische Kirche ist eine von den beiden großen Kirchen in Deutschland. Sie gehört zum Christentum. Evangelische Christen heißen auch Protestanten. Der Name kommt aus der Geschichte: Die evangelische Kirche ist entstanden, weil Christen protestiert haben. Vor ungefähr 500 Jahren haben sie sich gegen schlechte Zustände in der katholischen Kirche gewehrt. Ein wichtiger Anführer der Proteste war Martin Luther.

zum Wörterbuch