Iran im Judo gesperrt

Das Land Iran darf keine Sportler mehr zu internationalen Judo-Wettkämpfen schicken. Das hat der Judo-Welt-Verband entschieden. Bei dem Streit geht es um Israel.

25.10.2019

Audio herunterladen
Der iranische Judo-Sportler Saeid Mollaei bei einem Kampf.
Der iranische Judo-Sportler Saeid Mollaei wollte nicht gegen einen Israeli kämpfen. (AFP/TRIBALLEAU)
In der Vergangenheit haben sich Judo-Sportler aus dem Iran immer wieder geweigert, gegen Sportler aus Israel anzutreten. Bei der Welt-Meisterschaft im August hat ein Iraner freiwillig aufgegeben, damit er nicht gegen einen Israeli kämpfen muss. Das haben ihm seine Trainer befohlen.
Der Judo-Welt-Verband hat jetzt beschlossen: Sportler aus dem Iran dürfen erst dann wieder bei internationalen Wettkämpfen mitmachen, wenn sie gegen Sportler aus Israel antreten.
Die beiden Länder sind seit langem verfeindet. In Israel wohnen vor allem Juden, im Iran wohnen vor allem Muslime. Die Regierung von dem Land Iran erkennt Israel nicht als Staat an. Sie hat auch schon oft damit gedroht, Israel zu vernichten.

Wörterbuch

  • Israel

    Israel ist ein Land im Nahen Osten. Es liegt am Mittelmeer. Die Hauptstadt von Israel ist Jerusalem. Die meisten Menschen in Israel sprechen Hebräisch oder Arabisch. Die Religion des Staates Israel ist das Judentum. Aber auch Muslime und Christen leben in Israel. Mit seinen Nachbar-Ländern hat Israel schon lange Streit. Diesen Streit nennt man den Nahost-Konflikt. Dabei geht es darum, wem das Land gehört.

  • Musliminnen und Muslime

    Musliminnen und Muslime gehören der Religion Islam an. Das ist eine der Welt-Religionen, wie das Christentum. Gott heißt im Islam Allah. Der Prophet Mohammed gilt als Begründer des Islam. Das heilige Buch der Muslime ist der Koran. Ein Land, in dem viele Muslime leben, ist zum Beispiel die Türkei.

  • Welt-Meisterschaft

    Bei einer Welt-Meisterschaft treffen sich die besten Sportlerinnen und Sportler aus verschiedenen Ländern. Die Abkürzung für Welt-Meisterschaft ist WM. Eine WM ist immer für eine bestimmte Sport-Art: Es gibt zum Beispiel eine Fußball-WM, eine Handball-WM oder eine Ski-WM.

  • Iran

    Der Iran ist ein Land in Asien. Die Hauptstadt heißt Teheran. Die meisten Menschen im Iran sprechen Persisch. Früher hieß das Land auch Persien. Die meisten Iraner sind Muslime. Das Land nennt sich selbst "Islamische Republik Iran". Im Iran leben ungefähr so viele Menschen wie in Deutschland.

  • Jüdinnen und Juden

    Jüdinnen und Juden gehören der Religion Judentum an. Das heilige Buch der Juden heißt Torah. Es enthält Teile aus der Bibel. Juden beten nicht in einer Kirche, sondern in einer Synagoge. Früher sind Juden in vielen Ländern verfolgt worden. In der Nazi-Zeit haben Deutsche und ihre Helfer in vielen Ländern Millionen Juden ermordet. Auch heute werden in manchen Ländern Juden noch verfolgt.

zum Wörterbuch