Impf-Empfehlung für alle ab 12

Die Fachleute von der Impf-Kommission haben lange gezögert. Jetzt aber empfehlen sie, alle Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gegen das Corona-Virus impfen zu lassen.

20.08.2021

Audio runterladen
Eine Schülerin wird geimpft.
Eine Schülerin wird geimpft. (picture alliance / dpa / Oliver Berg)
Die Impf-Kommission für Deutschland heißt Stiko. Die Fachleute von der Stiko sagen: Die Vorteile von der Impfung sind größer als die Nachteile. Das bedeutet: Es gibt Risiken, etwa für seltene Neben-Wirkungen. Aber der Schutz vor Corona ist wichtiger.
Bislang gab es nur eine Impf-Empfehlung für Kinder, die Vor-Erkrankungen haben. Die Experten hatten gesagt: Wir wollen erst noch mehr Daten aus anderen Ländern abwarten, um zu sehen, welche Neben-Wirkungen es für Kinder möglicherweise gibt. Zum Beispiel aus dem Land USA. Dort wurden schon knapp 10 Millionen Kinder gegen Corona geimpft.
Politikerinnen und Politiker in Deutschland haben die Impf-Empfehlung ab 12 schon lange gefordert. Sie befürchten, dass die Schulen sonst zu "Hotspots" werden. Das heißt, dass sich dort besonders viele mit dem Virus infizieren. Denn die Delta-Variante von dem Virus ist viel ansteckender. Und die Corona-Zahlen in Deutschland steigen wieder sehr stark.
In einigen Bundes-Ländern soll es jetzt auch Impfungen direkt an Schulen geben. Eine Impf-Pflicht gibt es aber nicht.

Wörterbuch

  • Impfung

    Eine Impfung schützt vor Krankheiten. Zum Beispiel vor Masern, vor Wind-Pocken oder vor der Grippe. Eine Impfung bekommt man von einem Arzt oder einer Ärztin. Meistens ist es eine Spritze.

  • Corona-Virus

    Mindestens seit Januar 2020 gibt es ein neues Virus. Ein Virus kann krank machen. Das neue Virus heißt: Corona-Virus oder Sars-CoV-2. Das Wort Corona bedeutet Krone. Die Form von dem Virus sieht so ähnlich aus wie eine Krone. Das Virus ist zuerst in dem Land China entdeckt worden, weil dort viele Menschen krank geworden sind. Dann haben sich viele Menschen auf der ganzen Welt angesteckt, auch in Deutschland. Wer das Virus hat, kann sich erkältet fühlen. Viele haben Husten und Fieber. Die meisten Menschen werden von selbst wieder gesund. Aber manche Menschen bekommen eine schwere Lungen-Krankheit. Diese Menschen können an dem Virus sterben. Inzwischen gibt es gegen das Virus auch mehrere Impf-Stoffe.

  • Corona-Krise

    Seit Anfang 2020 gibt es weltweit ein neues ansteckendes Virus: Das Corona-Virus Sars-Cov-2. Wer sich ansteckt, kann eine schwere Lungen-Krankheit bekommen und im schlimmsten Fall daran sterben. Wissenschaftler und Politiker in aller Welt versuchen, etwas gegen die Ausbreitung des Virus zu tun. In vielen Ländern haben die Regierungen deshalb strenge Regeln beschlossen. Schulen und Läden wurden geschlossen. In manchen Ländern dürfen die Menschen nicht mehr aus dem Haus gehen. Weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können, gibt es auch eine Wirtschafts-Krise.

zum Wörterbuch