Hilfe für Griechenland

In den letzten Wochen hat es Streit zwischen Griechenland und der EU gegeben. In dem Streit geht es um sehr viel Geld. Das Geld haben die anderen EU-Länder Griechenland geliehen.

27.02.2015

Audio runterladen
Der Regierungs-Chef von Griechenland, Alexis Tsipras, im Parlament in Athen.
Der Regierungs-Chef von Griechenland, Alexis Tsipras, im Parlament in Athen. (picture alliance / dpa / Alexandros Vlachos)
Griechenland geht es zur Zeit schlecht. Der Staat ist fast pleite. Viele Menschen haben keine Arbeit. Deshalb haben andere EU-Länder Griechenland sehr viel Geld geliehen. Sie haben Griechenland viele Milliarden Euro geliehen.
Die EU hat aber gesagt: Für das Geld muss Griechenland etwas tun. Griechenland muss jetzt sehr viel sparen. Die alte Regierung von Griechenland war damit einverstanden. Seit Januar hat Griechenland aber eine neue Regierung. Der neue Regierungs-Chef heißt Alexis Tsipras. Er hat gesagt: Wir machen Schluss mit dem Sparen. Sonst geht es den Leuten in unserem Land noch schlechter. Er hat aber gleichzeitig gesagt: Von der EU brauchen wir mehr Geld.
Damit waren die anderen EU-Länder nicht einverstanden. Sie haben gesagt: Entweder ihr spart weiter, oder wir helfen Euch nicht mehr. Vor allem Deutschland war sehr streng mit Griechenland. Deshalb hat es viel Streit gegeben.
Jetzt hat der neue griechische Regierungs-Chef Tsipras nachgegeben. Er hat gesagt: Einverstanden, wir sparen weiter. Wir machen Reformen, damit unser Land wieder besser funktioniert. Dann können wir auch wieder mehr Geld ausgeben.
Tsipras hat der EU-Kommission einen Brief geschrieben. In dem Brief steht, was Griechenland tun will, um zu sparen. Die anderen EU-Länder sind mit dem Brief einverstanden. Sie haben gesagt: Das ist ein guter Anfang. Jetzt wollen wir sehen, ob die griechische Regierung die Reformen wirklich macht. Wenn das klappt, können wir Griechenland weiter helfen. Dann können wir Griechenland vielleicht noch mehr Geld leihen.

Wörterbuch

  • Reform

    Eine Reform ist eine Veränderung. Sie ist ohne Gewalt. Politiker machen oft Reformen. Eine Reform ist zum Beispiel ein neues Gesetz. Eine Reform kann auch bedeuten, dass eine Organisation neu geordnet wird. Manchmal fordern Menschen Reformen in ihrem Land. Das bedeutet: Sie sind unzufrieden mit der Politik von ihrer Regierung.

  • Griechenland

    Griechenland ist ein Land in Süd-Europa. Die Hauptstadt von Griechenland heißt Athen. Die Menschen sprechen dort Griechisch. Griechenland gehört wie Deutschland zur Europäischen Union. In Griechenland leben ungefähr so viele Menschen wie in dem deutschen Bundes-Land Baden-Württemberg.

  • EU

    EU ist die Abkürzung für Europäische Union. In der EU arbeiten 27 Länder zusammen. Auch Deutschland gehört zur EU. Nach dem 2. Welt-Krieg haben sich einige Länder in Europa zusammengetan. Sie wollten, dass es in Europa nie wieder Krieg gibt. Nach und nach kamen immer mehr Länder dazu. Die EU kann Gesetze machen. Die Gesetze gelten dann in allen EU-Ländern. Die meisten EU-Politiker arbeiten in Brüssel. Das ist die Haupt-Stadt von Belgien.

  • EU-Kommission

    Die EU-Kommission ist in der Europäischen Union für Gesetze zuständig. Jedes Land schickt eine Person als Kommissar oder Kommissarin in die EU-Kommission. Jeder Kommissar ist für ein bestimmtes Thema zuständig, zum Beispiel für den Umwelt-Schutz oder die Sicherheit in Europa. Die EU-Kommission ist in Brüssel. Brüssel ist die Haupt-Stadt von Belgien.

zum Wörterbuch