Viel Geld für Harry-Potter-Zeichnung

Harry Potter ist eine Figur aus einem Buch. Die Geschichten über ihn sind sehr beliebt. Jetzt ist eine Zeichnung für das erste Harry-Potter-Buch versteigert worden. Für die Zeichnung hat jemand fast 1,8 Millionen Euro bezahlt.

28.06.2024

Audio herunterladen
Eine Frau hält eine Harry-Potter-Zeichnung in den Händen.
Das ist die Zeichnung für das ersten Harry-Potter-Buch. Sie ist für viel Geld versteigert worden. (Sotheby's / PA Media / dpa / Sotheby's)
Bei einer Versteigerung gibt es keinen festen Preis. Die Menschen können selbst sagen, was sie für eine Sache bezahlen wollen. Und sie können immer mehr Geld bieten. Wer am meisten Geld bietet, darf die Sache am Ende kaufen.
Auf der Zeichnung ist Harry Potter vor einem Zug zu sehen. Der Zug ist der "Hogwarts Express". Dieser Zug bringt Harry Potter zu seinem Zauber-Internat. Man sieht die Narbe auf seiner Stirn. Und er hält sich erschrocken die Hand vor den Mund.
Die Autorin Joanne Rowling hat Harry Potter erfunden. Sie hat 7 Harry-Potter-Bücher geschrieben. Die Zeichnung ist von einem Künstler aus dem Land Groß-Britannien. Er heißt Thomas Taylor. Er hat die Zeichnung 1997 für das 1. Harry-Potter-Buch gemacht.

Wörterbuch

  • Groß-Britannien

    Groß-Britannien wird ein Land in Europa genannt. Eigentlich heißt das Land "Vereinigtes König-Reich von Groß-Britannien und Nord-Irland". Es ist ein Staat auf den Britischen Inseln. Sie liegen in der Nord-See. Die größte Insel heißt Groß-Britannien. Weitere Inseln heißen Irland, Shetland oder Isle of Man. Das Vereinigte König-Reich besteht aus mehreren Landes-Teilen. Sie heißen England, Schottland, Wales und Nord-Irland. Die Bewohner nennt man Briten. Sie sprechen Englisch. Die Haupt-Stadt ist London.

zum Wörterbuch