Gewalt nimmt zu

Gewalt in Partner-Schaften nimmt in Deutschland zu. Letztes Jahr wurden fast 140 Frauen und 30 Männer von ihren Partnern oder Ex-Partnern getötet. Das sagt das Bundes-Kriminal-Amt.

26.11.2021

Audio runterladen
Ein Mensch hält seine Hände zum Schutz vor sein Gesicht.
Gewalt in Partnerschaften nimmt zu. (imago / Pixsell)
Alle zwei-einhalb Tage wird in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Innerhalb von einer Stunde wird im Durch-Schnitt 13 Frauen Gewalt in Partnerschaften angetan. Experten sagen: Vielleicht gab es durch die Corona-Krise noch mehr Gewalt-Taten. Aber sie wurden dann nicht der Polizei gemeldet.
Insgesamt gab es letztes Jahr 146.700 gemeldete Fälle von Gewalt in aktuellen und früheren Partnerschaften. Das sind etwa 5 Prozent mehr als im Jahr davor.

Wörterbuch

  • Corona-Krise

    Seit Anfang 2020 gibt es weltweit ein neues ansteckendes Virus: Das Corona-Virus Sars-Cov-2. Wer sich ansteckt, kann eine schwere Lungen-Krankheit bekommen und im schlimmsten Fall daran sterben. Wissenschaftler und Politiker in aller Welt versuchen, etwas gegen die Ausbreitung des Virus zu tun. In vielen Ländern haben die Regierungen deshalb strenge Regeln beschlossen. Schulen und Läden wurden geschlossen. In manchen Ländern dürfen die Menschen nicht mehr aus dem Haus gehen. Weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können, gibt es auch eine Wirtschafts-Krise.

zum Wörterbuch