Weniger russisches Gas

Deutschland kauft Gas in Russland. Jetzt hat das russische Unternehmen Gazprom erklärt: Wir liefern weniger Gas nach Deutschland. Das Unternehmen sagt: Es gibt technische Probleme. Die Bundes-Regierung glaubt: Russland liefert weniger Gas, weil Deutschland sich an den Sanktionen von der EU gegen Russland beteiligt.

17.06.2022

Audio runterladen
Auf dem Bild sieht man Rohre von der Gas-Pipeline Nord Stream 1.
Russland liefert weniger Erd-Gas durch die Pipeline Nord-Stream-1. (picture alliance/dpa)
Russland liefert Deutschland Gas durch die Pipeline "Nord Stream 1". Bisher hat Gazprom 167 Millionen Kubik-Meter pro Tag geliefert. Dann hat das Unternehmen die Liefer-Menge verringert: Zuerst auf 100 Millionen Kubik-Meter. Dann auf 67 Millionen Kubik-Meter. Russland liefert auch in andere europäische Länder weniger Gas.
Deutschland braucht die Gas-Lieferungen aus Russland. Das Gas ist zum Beispiel wichtig für die Heizungen. Unternehmen in Deutschland brauchen das Gas, wenn sie Dinge herstellen. Wenn weniger Gas geliefert wird, steigen die Gas-Preise. Die Menschen müssen mehr für das Heizen bezahlen. Bundes-Wirtschafts-Minister Habeck hat deshalb gesagt: Alle sollen versuchen, Gas einzusparen. Das heißt: Die Wohnungen und Häuser sollen nicht so stark geheizt werden.
Die EU hat die Sanktionen gegen Russland verhängt. Die EU sagt: Russland bezahlt mit den Einnahmen aus Erd-Gas oder Erd-Öl den Krieg in dem Land Ukraine.

Wörterbuch

  • Russland

    Russland ist ein sehr großes Land. Es ist eines der mächtigsten Länder der Welt. Der größte Teil von Russland gehört zu Asien. Der kleinere Teil liegt in Europa. Die Haupt-Stadt von Russland ist Moskau.

  • Sanktionen

    Sanktionen sind Straf-Maßnahmen. Manchmal tut ein Land oder eine wichtige Person etwas, das andere Länder überhaupt nicht gut finden. Dann beschließen diese Länder manchmal Sanktionen gegen das Land oder gegen die Person. Sie wollen damit erreichen, dass das Land oder die Person sein Verhalten ändert. Sanktionen können ganz verschiedene Maßnahmen sein. Zum Beispiel kaufen die Länder dann keine Waren mehr aus dem einen Land. Oder einige Personen dürfen nicht mehr in andere Länder einreisen.

  • EU

    EU ist die Abkürzung für Europäische Union. In der EU arbeiten 27 Länder zusammen. Auch Deutschland gehört zur EU. Nach dem 2. Welt-Krieg haben sich einige Länder in Europa zusammengetan. Sie wollten, dass es in Europa nie wieder Krieg gibt. Nach und nach kamen immer mehr Länder dazu. Die EU kann Gesetze machen. Die Gesetze gelten dann in allen EU-Ländern. Die meisten EU-Politiker arbeiten in Brüssel. Das ist die Haupt-Stadt von Belgien.

  • Ukraine

    Die Ukraine ist ein Land in Ost-Europa. Die Ukraine gehörte früher zu dem Land Sowjet-Union. Die Ukraine ist fast doppelt so groß wie Deutschland, aber es leben viel weniger Menschen dort. Viele von ihnen sprechen Ukrainisch und Russisch. Die Haupt-Stadt heißt Kiew.

zum Wörterbuch