Europäisches Gericht verurteilt Deutschland

Der Europäische Gerichtshof hat Deutschland verurteilt. Der Grund: In deutschen Städten ist die Luft zu stark mit Stick-Oxiden verschmutzt. Das sind Abgase. Schuld sind vor allem die Diesel-Autos.

04.06.2021

Audio runterladen
Autos und Lastwagen stehen am Hauptbahnhof in Stuttgart im Stau.
In Stuttgart ist die Luft sehr schlecht, weil viele Autos Fahren. (dpa)
Die Richter meinen: Deutschland hat damit gegen EU-Recht verstoßen. Über Strafen haben die Richter nicht entschieden. Vielleicht gibt es aber strengere Vorschriften für den Gebrauch von Diesel-Autos. Die EU-Kommission hatte Deutschland im Jahr 2018 verklagt, weil die Luft in vielen Städten zu schlecht war.
Die Bundes-Regierung erklärt: die Luft in den deutschen Städten ist in den vergangenen Jahren besser geworden. Im Jahr 2016 war die Luft in 90 Städten sehr schlecht. 2019 war die Luft noch in 25 Städten schlecht. 2020 gab es noch 6 Städte mit zu schlechter Luft. 2020 haben wegen der Corona-Krise viele Menschen zu Hause gearbeitet. Viele Menschen sind deshalb weniger mit dem Auto gefahren.

Wörterbuch

  • EU-Kommission

    Die EU-Kommission ist in der Europäischen Union für Gesetze zuständig. Jedes Land schickt eine Person als Kommissar oder Kommissarin in die EU-Kommission. Jeder Kommissar ist für ein bestimmtes Thema zuständig, zum Beispiel für den Umwelt-Schutz oder die Sicherheit in Europa. Die EU-Kommission ist in Brüssel. Brüssel ist die Haupt-Stadt von Belgien.

  • Diesel-Motor

    Viele Autos und Last-Wagen haben einen Diesel-Motor. Sie fahren mit Diesel-Kraft-Stoff. Den Motor hat Rudolf Diesel erfunden. Das war im Jahr 1893. Heute gibt es Streit über Diesel-Motoren. Viele Auto-Hersteller haben bei den Abgas-Werten gelogen. Sie haben gesagt: Unsere Diesel sind umwelt-freundlich. Das stimmt aber nicht.

  • Europäischer Gerichts-Hof

    Der Europäische Gerichts-Hof ist das Gericht für die EU. Wenn es Streit um neue Gesetze in der EU gibt, dann müssen die Richter und Richterinnen diesen Streit klären. Alles was sie entscheiden, gilt für alle Menschen in der EU. Der Gerichts-Hof sitzt in dem Land Luxemburg. Abgekürzt heißt er EuGH. Es gibt ihn seit dem Jahr 1953.

  • Corona-Krise

    Seit Anfang 2020 gibt es weltweit ein neues ansteckendes Virus: Das Corona-Virus Sars-Cov-2. Wer sich ansteckt, kann eine schwere Lungen-Krankheit bekommen und im schlimmsten Fall daran sterben. Wissenschaftler und Politiker in aller Welt versuchen, etwas gegen die Ausbreitung des Virus zu tun. In vielen Ländern haben die Regierungen deshalb strenge Regeln beschlossen. Schulen und Läden wurden geschlossen. In manchen Ländern dürfen die Menschen nicht mehr aus dem Haus gehen. Weil viele Firmen nicht mehr arbeiten können, gibt es auch eine Wirtschafts-Krise.

zum Wörterbuch