Diskussion um Sozial-Hilfe

Wenn jemand in Deutschland länger keine Arbeit hat und auch kein gespartes Geld, dann bekommt er oder sie etwas Geld vom Staat. Man nennt das Sozial-Hilfe oder auch "Hartz 4". Jedes Jahr wird festgelegt, wie viel "Hartz 4" ein Mensch bekommt. Im nächsten Jahr sollen es 3 Euro mehr sein.

17.09.2021

Audio runterladen
Das hat eine Kommission festgelegt. Das ist eine Gruppe, die sich mit der Höhe von dem Geld für die Sozial-Hilfe beschäftigt. Es geht darum: Wie viel Geld braucht ein Mensch, um davon in Deutschland leben zu können?
Viele finden: 3 Euro mehr sind nicht genug. Denn die Preise sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen: Essen, Trinken und auch Benzin sind teurer geworden. Das nennt man Inflation: Man kann weniger Dinge für sein Geld kaufen. Deshalb sagen nun einige: Eigentlich wird das "Hartz 4"-Geld gekürzt. Denn 3 Euro gleichen nicht die höheren Preise aus. Wirtschafts-Expertinnen und Wirtschafts-Experten sagen aber: Die Preise werden bald wieder etwas sinken.

Wörterbuch

  • Sozial-Hilfe

    Sozial-Hilfe ist Geld, das arme Menschen vom Staat bekommen können. Für die Sozial-Hilfe gibt es in Deutschland verschiedene Worte: zum Beispiel Grund-Sicherung, Hartz 4 oder Arbeitslosen-Geld 2.

  • Hartz 4

    Hartz 4 ist Geld vom Staat. Hartz 4 bekommen Menschen, die kein Geld in ausreichender Höhe verdienen. Zum Beispiel, weil sie keinen Arbeits-Platz finden. Hartz 4 war eigentlich der Name von einem Gesetz. Der richtige Name für das Geld ist Arbeitslosen-Geld 2. Damit man das Geld bekommt, muss man zum Job-Center gehen. Dort muss man einen Antrag stellen.

zum Wörterbuch