Was macht die EU heute?

Heute entscheiden die Staaten von der Europäischen Union über viele Sachen zusammen. Die Staaten haben dafür viele neue Verträge gemacht. Die Verträge regeln, für was die EU zuständig ist.

09.05.2019

Audio runterladen
Zu sehen ist ein Maishäcksler und ein Traktor, die am 1.10.2015 ein Maisfeld bei Jettkofen in Baden-Württemberg abernten.
Heute entscheidet die Europäische Union über viele Bereiche unseres Lebens, zum Beispiel über fast alles in der Landwirtschaft. (picture-alliance / dpa / Thomas Warnack)
Viele Regeln werden heute nicht mehr in einem einzigen Land wie Deutschland gemacht. Sie werden von der Europäischen Union gemacht. Zum Beispiel bestimmt die EU das meiste in der Land-Wirtschaft. Das heißt: Die EU macht die Regeln für die Bauern. Die EU hilft den Bauern auch mit viel Geld.
Zum Beispiel bei dem Schutz von den Verbrauchern. Die EU macht die Regeln, damit Elektro-Geräte wie Kühlschränke sicher sind. Die EU regelt auch, dass wir Geld zurückbekommen, wenn die Bahn oder das Flugzeug viel zu spät ankommt.
Es gibt andere Sachen, bei denen viele EU-Staaten zusammenarbeiten, aber nicht alle. Ein Beispiel ist der Euro. Der Euro ist das Geld von 19 EU-Staaten. Mit dem Euro kann man in Deutschland bezahlen und in Frankreich. Mit dem Euro kann man in Portugal bezahlen und in Österreich. Wer durch diese Länder reist, muss sein Geld nicht mehr umtauschen. 9 EU-Staaten haben aber noch ihr eigenes Geld. 9 Staaten machen beim Euro nicht mit.
Ein anderes Beispiel sind die Kontrollen an den Grenzen. Zwischen vielen EU-Ländern gibt es keine Kontrollen an den Grenzen mehr. Das heißt: Wir können von Deutschland nach Frankreich reisen, ohne den Ausweis zu zeigen. Wir können von Österreich nach Italien reisen, ohne den Ausweis zu zeigen. Sonst in der Welt gibt es fast überall Kontrollen an den Grenzen.
Hier finden Sie diesen Text in englischer Sprache.