1. Deutsche ist Schach-Groß-Meister

Elisabeth Pähtz ist die beste deutsche Schach-Spielerin. Sie darf sich als 1. Deutsche Schach-Groß-Meister nennen.

12.11.2021

Audio runterladen
Elisabeth Pähtz (Archivbld)
Elisabeth Pähtz (Archivbld) (picture alliance / dpa / Sport Moments / Lörz)
Die 36-Jährige aus der Stadt Erfurt hat bei einem Turnier vor der Welt-Meisterschaft den 2. Platz belegt. Damit hat sie sich den Titel Groß-Meister geholt. Den niedrigeren Titel Frauen-Groß-Meisterin hatte sie schon mit 16 Jahren bekommen.
Pähtz ist nun die 40. Frau, die Schach-Groß-Meister ist. Sie sagte: Ich vermisse den Respekt von meinen männlichen Gegnern. Ich denke, dass sich viele Männer ärgern, wenn sie gegen eine Frau verlieren.

Wörterbuch

  • Schach

    Schach ist ein Spiel auf einem Brett. Darauf sind abwechselnd dunkle und helle Felder. Jeder Spieler hat 16 Figuren auf dem Brett. Die Figuren heißen: Bauer, Springer, Läufer, Turm, Dame und König. Die Figuren dürfen sich unterschiedlich auf dem Schach-Brett bewegen. Die Spieler müssen mit ihren Figuren die Figuren von dem Gegner herauswerfen. Dazu sagt man auch "schlagen". Das Ziel von dem Spiel ist es, den König zu schlagen. Das heißt dann "Schachmatt". Die Spieler brauchen dafür eine gute Strategie und müssen viel Nachdenken. Deswegen kann ein Schach-Spiel sehr lange dauern.

zum Wörterbuch