Anschlag in Wien

In der österreichischen Hauptstadt Wien hat es einen Anschlag gegeben. Ein Mann hat um sich geschossen und mindestens 4 Menschen getötet. Er hat viele andere Menschen durch die Schüsse verletzt.

06.11.2020

Audio runterladen
Polizei-Wagen in der Stadt Wien nach dem Anschlag.
In Wien suchen Polizisten den Attentäter. (imago )
Der Anschlag war am Montag Abend in dem Ausgeh-Viertel von Wien. In dem Viertel ist auch eine Synagoge. Eine Synagoge ist das Gebets-Haus von Jüdinnen und Juden.
Polizisten haben den Angreifer erschossen. Die Polizei glaubt: Der Mann war ein Islamist. Der Mann war im Gefängnis, weil er für die Terror-Gruppe IS in dem Land Syrien kämpfen wollte.
Der Bundes-Kanzler von dem Land Österreich heißt Sebastian Kurz. Er hat nach dem Anschlag eine Fernseh-Ansprache gehalten. Darin hat er vor einer Spaltung von der Gesellschaft gewarnt. Und er hat vor einem Streit zwischen Anhängern von unterschiedlichen Religionen gewarnt.
Die Polizei hat inzwischen 14 Personen festgenommen. Sie kannten den Attentäter. Die Polizei versucht mehr über die Gründe für den Anschlag zu erfahren.

Wörterbuch

  • Österreich

    Österreich ist ein Nachbar-Land von Deutschland. Dort spricht man auch Deutsch. Die Hauptstadt von Österreich ist Wien.

  • Islamisten und Islamistinnen

    Islamisten sind radikale Muslime. Das heißt, sie haben eine besonders strenge Vorstellung vom Islam und seinen Regeln. Islamisten und Islamistinnen wollen, dass ihre Religion über das Leben von allen Menschen bestimmt. Sie finden, dass die Religion auch die Politik bestimmen soll. Manche Islamisten wollen ihre Vorstellungen mit Gewalt durchsetzen. Diese gewalttätigen Islamisten versuchen, mit Waffen und mit Anschlägen ihre Ziele zu erreichen.

  • Bundes-Kanzler

    In Deutschland und in Österreich heißen die Regierungs-Chefs Bundes-Kanzler. Der Kanzler oder die Kanzlerin legt fest, welche Politik gemacht wird. Damit ist er oder sie die mächtigste Person in der Politik. Die Kanzlerin oder der Kanzler wird vom Parlament gewählt. In Deutschland ist das der Bundestag.

  • Jüdinnen und Juden

    Jüdinnen und Juden gehören der Religion Judentum an. Das heilige Buch der Juden heißt Torah. Es enthält Teile aus der Bibel. Juden beten nicht in einer Kirche, sondern in einer Synagoge. Früher sind Juden in vielen Ländern verfolgt worden. In der Nazi-Zeit haben Deutsche und ihre Helfer in vielen Ländern Millionen Juden ermordet. Auch heute werden in manchen Ländern Juden noch verfolgt.

zum Wörterbuch